iPhoto – Fotomanager und Fotoeditor in einem Programm

Wer nach einem Fotomanager und Fotoeditor für den Mac sucht, ist mit der Mac App iPhoto gut beraten. iPhoto ist nicht nur ein leicht zu bedienender Fotomanager mit ansprechender Benutzeroberfläche, sondern verfügt auch über die heutzutage unerlässliche iCloud Anbindung.

iPhoto setzt dem Bilderchaos ein Ende

Viele Bilder, viel Chaos – zumindest ohne Bildmanager. Über iPhoto ist es einfach, auch größte Fotosammlungen komfortabel und einfach zu organisieren. Mit nur wenigen Mausklicks lassen sich Fotos retuschieren, begradigen, beschneiden oder organisieren. Mit dem kleinen Programm kann der User digitale Medien auf jedem Endgerät im Handumdrehen bearbeiten.

Ein mit dem Handy selbst geschossenes digitales Foto kann beispielsweise in wenigen Schritten in den eigenen Facebook Account hochgeladen werden. Es ist ferner möglich, das Bild per Mail an diverse Empfänger zu schicken oder es als Fotobuch auszudrucken.

Man kann mit iPhoto Fotos sortieren und entsprechend kategorisieren und sich schnell einen Überblick über sämtliche gespeicherten Fotos verschaffen.

Editieren und Modifizieren leicht gemacht

Neben den genannten Features erlaubt iPhoto zudem ein Editieren und Modifizieren von Bildern. Die App ist also eine vollständige Fotosoftware. Mit wenigen Klickes können rote Augen entfernt, die Belichtung und Farben automatisch optimiert und die Größe und Auflösung von Fotos optimiert werden. Aber auch Kontrast und Helligkeit ist mit Hilfe der App veränderbar.

Besonders interessant ist die Option, Fotos freizustellen. Das bedeutet, dass einzelne Personen, Objekte, Flächen usw. aus dem Foto herausgezogen und einzeln dargestellt werden können. Eine sehr interessante Möglichkeit dieses App ist es auch, ein Bild farblich anzupassen, ohne dabei die so wichtige Hautfarbe zu ändern. So bleiben die geschossenen Fotos natürlich. Auch Flecken und Fehler im Bild können vom User mit diesem Programm wegretuschiert werden.

iPhoto ist eine definitiv gelungene App

Man sollte gar nicht glauben, dass Mac App iPhoto so gut wie alle Eigenschaften hat, die ein großes und teures Programm aufweist. Beispielsweise lassen sich die üblichen, in der digitalen Bildbearbeitung etablierten Effekte anwenden. So macht man aus einem Farbbild ein schwarz-weiß Bild oder eines mit Sepiaeffekt. Dabei speichert das Programm alle Änderungen, die sich anschließend nötigenfalls im Einzelnen wieder zurücknehmen lassen. Aber das Programm kann noch mehr. Es lassen sich zum Beispiel E-Mails grafisch gestalten. So können eigene Fotos von dem Programm automatisch in eine E-Mail eingebunden werden. Mehrere Fotos können getauscht werden. Dabei kann der Anwender festlegen, wo der Mittelpunkt des Schwenkens und Zoomens der Bilder liegen soll. Alles in allem ist festzustellen, dass Mac App iPhoto ein rundum gelungenes Programm ist, das dem Anwender alle Möglichkeiten der digitalen Bildverarbeitung eröffnet.

iPhto ist im Mac App Store für 11,99 Euro erhältlich und ist definitiv eine gute Investition.