Sims 3 MacWer hat nicht in seiner Kindheit Die Sims gespielt? Lästige Nachbarn in den Pool gelockt und dann die Leiter verschwinden lassen? Oder sich ähnlicher Schandtaten schuldig gemacht? Und wer möchte jetzt als Erwachsener nicht nochmal, der Nostalgie willen, dem Spiel seiner Kindheit hingeben?

Doch aus manchem Windows-User von damals, der es nicht besser wusste, ist mittlerweile ein überzeugter Mac User geworden. Und auch Die Sims sind nicht mehr das, was sie einmal waren – immerhin ist mittlerweile schon Die Sims 3 für Mac am Markt. Doch ist das neue Spiel, das zweifellos mit vielen Neuerungen aufwarten kann, auch etwas für den Mac?

Sims 3 Mac – eine Hybrid-Version

Mit Sims 3 wurde erstmals eine Hybrid-Version sowohl für Windows als auch für Mac gewagt, und es war durchaus spannend, zu sehen, wie (und ob) das funktionieren kann. Die Installation klappt auf jeden Fall reibungslos, die Begrüßungsapp erledigt alles von selbst, auch das Herunterladen benötigter Updates. Das geht auch noch relativ schnell, uns scheint es, schneller als bei Windows. Danach verschwindet die App allerdings spurlos, anstatt, wie wir es noch von Windows gewöhnt waren, das Spiel zu starten. Also muss das Spiel eben manuell gestartet werden.

The Sims™ 2: Super Collection
The Sims™ 2: Super Collection

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 22.05.2018 um 12:20 Uhr

Danach gleich die nächste böse Überraschung: Obgleich in der Readme-Datei behauptet wird, das Spiel würde automatisch beim ersten Start die Hardwareconfiguration des verwendeten Mac Rechners überprüfen und die passenden Einstellungen auswählen. Dies allerdings ist nicht der Fall, und wenn man sich – wie wir – nicht an lästige schwarze Streifen am Bildschirmrand gewöhnen will, muss man das selbst in die Hand nehmen. Nach diesen Startschwierigkeiten läuft das Spiel dann endlich – dafür aber optimal.

Sims 3 für Mac

Alles neu in Die Sims 3 für Mac

Wie gut das Konzept ‚Hybridversion‘ funktioniert, ist schwer zu sagen. Es hat alles seine Vor- und Nachteile. Spielt man ‚Die Sims 3‘ auf einem Mac, kommt man nicht umhin, zu bemerken, dass das Spiel eben doch in erster Linie für Windows-Rechner konzipiert wurde. Das ist vor allem an der Grafik unübersehbar. Aber als echter Sims-Fan kann man sich von solchen technischen Details nicht aufhalten lassen – also wird nun endlich gespielt.

Während Die Sims 2 ja eigentlich mehr oder weniger eine grafische Aufbesserung des Originalspiels waren – mit Ausnahme der wenigen Neuerungen wie Lebensziel und Wünsche vielleicht – stellt Die Sims 3 für Mac eine völlig überarbeitete Version der Sims dar.

Im ersten Augenblick ist man völlig überwältigt – alles ist möglich! Das fängt schon im Charaktereditor damit an, dass man nun endlich Accessoires, Schuhe und Schmuck bearbeiten kann. Außerdem muss man keine Punkte für einige wenige Charaktereigenschaften vergeben, sondern kann aus unglaublich vielen verschiedenen Eigenschaften auswählen und so immer wieder neue Kombinationen zusammenstellen. Aus diesen ergibt sich dann das Lebensziel des Sims, das – auch wieder eine Verbesserung – notfalls auch manuell ausgewählt werden kann.

Auch kann jeder Gegenstand, angefangen von der Kleidung, die der Sim trägt, bis zum Sofa, auf dem er sitzt, selbst designt werden. So kann man theoretisch einen Sim erstellen, der völlig eins mit seinem Heim wird.

Während diese Einstellmöglichkeiten es einem erlauben, das Zuhause jedes Sims völlig auf seine Persönlichkeit abzustimmen, dauert es leider aber auch unglaublich lange, bis man endlich einen Sim erstellt hat, ihm ein Zuhause mit den wichtigsten Dingen, die er zum Überleben so braucht, gegeben hat, und endlich mit dem tatsächlichen Spielen auf dem Mac loslegen kann.

Sims 3 – viele Verbesserungen auf dem Mac

Das Spiel hat es dann aber in sich. Endlich muss man nicht mehr in die Nachbarschaftsansicht wechseln, um mit Sims an anderen Orten zu interagieren! Man kann vielmehr direkt vom eigenen Zuhause aus sämtliche Orte der Nachbarschaft ‚bespielen‘.  Und während es bei Vorgängerversionen noch relativ schwierig war, die Sims bei Laune zu halten, ist dies dank der neuen ‚Moodlets‘ ganz einfach geworden. So hat man endlich wieder das Gefühl, zu spielen, anstatt dauernd Schwerstarbeit vollbringen zu müssen.

Die Sims 3 Mac

Alles in allem kann man sagen, Die Sims 3 für Mac wartet mit einigen Startschwierigkeiten auf – sei es nun bei der Installation oder beim Spielen selbst. Hat man diese allerdings einmal überwunden, wird sich das Mac Spiel durchaus als lohnende Investition herausstellen die sehr langen Spielspaß garantiert.

Leider gibt es Die Sims 3 für Mac weder im Mac App Store, noch bei Amazon zum Download. Als OS X User bekommt man das Mac Spiel nur auf DVD.

[Update]Mittlerweile gibt es Sims 3 für Mac auch als Download.[/Update]

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 22.05.2018 um 12:20 Uhr

The Sims™ 2: Super Collection
The Sims™ 2: Super Collection