F1 2012 MacEndlich zurück auf dem Mac, F1 2012 von Feral Interactive Ltd. Mitte März gab es das letzte Update, wodurch einige Fehler auf diversen AMD Grafikkarten behoben wurden, falls man OS X 10.8.3 benutzt.

Selbstverständlich hat Codemaster F1 2012 aus dem Mac App Store alle Lizenzen, wodurch jeder Fahrer, jedes Team und alle Sponsoren vollständig vertreten sind. Wer möchte nicht Sebastian Vettel oder Fernando Alonso, auf der Rennstrecke besiegen.

20 Rennstrecken sorgen für umfassenden Spielspaß auf dem Mac. Es wurde besonderen Wert auf Realitätstreue gesetzt, wodurch man auch selbst alle möglichen Anpassungen am eigenen Auto durchführen kann, um so etwas untersteuern auf manchen Strecken zu reduzieren oder auf Top Speed Strecken das Letzte aus dem Motor herauszuholen. Übertreiben darf man es jedoch nicht, denn der Motor soll ja für das komplette Rennen halten und nicht nur für ein paar Runden. Des Weiteren gibt es eine Vielzahl von diversen Auto-Einstellungen, die das Fahrverhalten auf der Rennstrecke maßgeblich beeinflussen, hier muss man selbst testen, mit welchen Einstellungen man am besten in die Kurven kommt, den besten Grip hat aber trotzdem schnell genug beschleunigen kann.

F1 2012 Mac

Auch wettertechnisch gibt es einiges Neues. Bei vielen vergleichbaren Produkten wusste man oft schon genau, zu welchen Zeiten und bei welchen Strecken kurzer Nieselregen oder heftige Schauer auftreten, nicht jedoch bei F1 2012 aus dem Mac App Store. Das Wettersystem ist komplett individuell gestaltet, auch wenn man ein Rennen 5x neu startet, bedeutet dies nicht, dass auch fünfmal schönes Wetter ist oder es genau soft regnet. Eine umfassende Möglichkeit, gegen Freunde zu spielen gibt es auch in der 2012er Version. Mittels Split Screen, LAN oder online ist es möglich, Rennen gegen seine Freunde zu bestreiten. Wer via Internet auf dem Mac spielt, sollte jedoch nichts nebenbei runter laden sondern seine ganze Bandbreite dem Spiel zur Verfügung stellen um dadurch keinerlei Ruckler entstehen zu lassen.

F1 2012 Mac - Autorennen

Verschiedene Modi sind verfügbar wie Rad an Rad Rennen gegen seine Lieblingsgegner oder aber auch die komplette Weltmeisterschaft, zum Beispiel auf dem neuen Circuit of the Americas in Texas. Unerfahrene F1 Spieler sollten zuerst ein paar Zeitrennen machen, um sich mit der Steuerung und dem schnellen Fahrvergnügen anfreunden zu können.

Die Anforderungen, um wirklich vollen Spielspaß und Grafikgenuss zu erhalten, sind hoch, zahlen sich jedoch unumstritten aus. Mindestens 2 GHz Prozessor, 4 bis 8 GB RAM und eine Grafikkarte mit mindestens 1 GB sollte man sein eigen nennen können. Auf der Festplatte ist F1 2012 für Mac nicht so hungrig und begnügt sich mit rund 12 GB Platz. Wahlweise kann mit einem Controller oder aber auch mit Tastatur gespielt werden.

Erhältlich ist das Mac Spiel im Mac App Store.