iPhone 5Mit der Ankündigung des iPhone 5s und des iPhone 5c wurde parallel auch iOS 7, das neue Betriebssystem von Apple, welches eine komplett neue Benutzeroberfläche bietet, vorgestellt. Bereits 5 Tage nach dem offiziellen Release der beiden neuen Vorzeigemodelle passen führende App-Entwickler sich dem Stil an. Das lohnt sich, denn wer wird sich das kostenlose Software Upgrade entgehen lassen? Egal ob Design oder technische Anforderung, das neue Betriebssystem hält definitiv das, was es verspricht. Ganz zur Freude der App-Programmierer.

Da wäre zum einen der Aspekt, der weniger für den einfachen Endnutzer (d.h. die große Masse der iPhone Konsumenten), sondern viel eher für die Entwickler und App-Bastelfreunde von entscheidender Bedeutung ist. Das Flat Design, welches triviales und benutzerfreundliches App-Design mit iOS 7 endgültig einweiht, bekommt mit den Vektor-Kits (Design- und Entwicklungstools für iOS Apps) der neuesten Generation äußerst hilfreiche Engineering-Möglichkeiten. Egal ob TintPack, IconCreator, Mobile App UI oder Style Template: Die Entwickler der Bauelement-Apps haben sich komplett an den modernen, durch einfache Texturen geprägten Stil von iOS 7 angepasst und vermitteln dies in ihren Produkten.

Apps für den „Otto Normalverbraucher“

Doch nicht nur für die Ingenieure und IT-Spezialisten unter uns bietet iOS eine gute App-Grundlage. Auch Apps für die breite Endnutzer Masse sind bereits weit vor Release des Betriebssystems entwickelt worden und warten jetzt mit adäquat angepassten Qualitäten.

iOS 7So zum Beispiel Calendars 5, welches noch ästhetischer, damit aber auch noch komplexer daher kommt. Instapaper beispielsweise bietet einen Offline Reader, der sich seine News selbstständig aus dem Netz holt, und dem Nutzer eine große Auswahl an freizugänglichen Neuigkeiten zur Verfügung stellt. Ansonsten ist, wie bereits zu erwarten gewesen, die Oberfläche der absoluten App-Toplister erneuert worden (Facebook, Twitter, div. Mailprovider, AroundMe, Skype, eBay, die offiziellen Apple Apps wie der App Store, uvm.).

Somit bleibt das vor gut 2 Wochen vorgestellte iPhone 5s, vor allem durch seine enorme Funktionstüchtigkeit und technische Härte mindestens bis zum Release des iPhone 6 das Non-Plus-Ultra, was das App-Design und die Möglichkeiten der Entwickler angeht. Obwohl die neuen Aushängeschilder bisher nur im offiziellen Apple Store zu bekommen waren, kann man sich ein iPhone 5s mit Vertrag bereits jetzt bestellen.