Die Verschlüsselung des iPhones galt lange Zeit als unüberwindbar. Selbst das FBI kritisiert Apple immer wieder, dass der kalifornische Konzern keine Hintertür für Behörden in iOS integriert. Angeblich wären die Beamten nicht in der Lage aktuelle Modelle zu entschlüsseln, um so an die gespeicherten Daten zu kommen. Doch genau an dieser Aussage lässt ein neuer Bericht von Motherboard jetzt zweifeln.

US Polizei erhält Gerät zum iPhone knacken

Während das FBI offiziell weiterhin dementiert an die verschlüsselten Daten eines iPhones zu kommen, haben einige US Polizeibehörden jetzt spezielle Geräte, die die Verschlüsselung knacken.

Diese Geräte sind angeblich relativ günstig für alle Polizeibehörden und FBI Mitarbeiter zu erwerben. Das würde der offiziellen Aussage Wiedersprechen und es gibt nun doch einen Weg an die Daten zu kommen ohne das Passwort zu kennen.

Verbreitet das FBI also hier gezielt die Unwahrheit, damit sich potentielle Ziele in Sicherheit wiegen?

Apple baut weiterhin keine Hintertür ein

Die gute Nachricht ist allerdings, dass Apple auch weiterhin keine Hintertür in iOS integriert. Mit einem neuen Softwareupdate könnten die neuen Gerate der Polizei also auch bald wieder außer Kraft gesetzt werden.

Auch sind die iPhone Entschlüsseler ausschließlich für offizielle Behörden in den USA erhältlich. Privatpersonen können also auch weiterhin nicht an die Daten eures Smartphones kommen.

unsere aktuellen Highlights

169,00€
zzgl. Versand
am 20. Juni 2018 00:04
Cyberport.de
269,00€
zzgl. Versand
am 20. Juni 2018 00:04
318,90
Gravis.de
274,89€
zzgl. Versand
am 20. Juni 2018 00:04
41 neu von 274,89€
8 gebraucht von 215,00€
Amazon.de
625,00€
zzgl. Versand
am 20. Juni 2018 00:04
58 neu von 625,00€
6 gebraucht von 569,96€
Amazon.de
Kostenloser Versand