Die ScanSnap Serie von Fujitsu gehört zu den beliebtesten Dokumentenscannern am Markt. Doch nahezu jedes Jahr kommt es zu kleineren und größeren Problemen bei Apples macOS Update. Dieses Jahr gibt es aber besonders schlechte Neuigkeiten für viele ScanSnap Nutzer. Einiger Modelle werden nach dem Mojave Update nicht mehr funktionieren und Fujitsu wird nichts dagegen unternehmen.

ScanSnap Mojave

Mehrere Modelle sind betroffen

Betroffen sind gleich mehrere Modell. So ist der Fujitsu Webseite zu entnehmen, dass die Modelle  S1500M, S510M, S500M und S300M nach dem Update auf macOS Mojave nicht mehr funktionieren werden. Anders als in den letzten Jahren, plant Fujitsu aber auch kein Update, welches die Funktionsfähigkeit wiederherstellen würde. Alle vier Modelle werden offiziell nicht mehr unterstützt und werden somit auch kein Softwareupdate erhalten.

Das ist besonders ärgerlich, da die Scanner an sich oftmals noch gute Dienste leisten. Das macOS Mojave Update mach die Geräte aber unbrauchbar und Fujitsu zwingt die Anwender mit seiner Updatepolitik ein neues Gerät zu kaufen.

Aktuelle Modelle erhalten Update

Eine gute Nachricht gibt es hingegen für alle Besitzer eines neueren Modells aus der ScanSnap Serie. Für die Modelle iX500, iX100, S1300i, S1100i, SV600, ScanSnap Evernote Edition und S1300i ist der Support auch weiterhin vorgesehen.

macOS Mojave sorgt für viele Probleme

Das Update auf macOS Mojave scheint vielen Geräteherstellern und Softwareschmieden Probleme zu bereiten. Viele Programmier klagen über die weitreichenden Änderungen. Die ScanSnap Scanner sind sicherlich nicht die einzigen Geräte, die mit dem kommenden macOS Update Probleme haben. Es scheint ganz so, als sollte man dieses Jahr lieber etwas länger abwarten bevor man die neuste Version von Apples Betriebssystem installiert.

Das Problem der fehlenden Kompatibilität nach einem macOS Update ist nicht neu. Jedes Jahr erreichen uns Meldungen, dass die ein oder andere Software nach einem Update nicht mehr funktioniert. Angesichts dieser Tatsachen kann man durchaus fragen, ob es überhaupt sinnvoll ist, dass Apple jedes Jahr eine neue macOS Version veröffentlicht.

Die Softwarehersteller stehen so unter enormen Druck und verwenden viele Kapazitäten um Ihre Apps auf das neueste Betriebssystem anzupassen. Diese Ressourcen könnten auch gut für neue Innovationen genutzt werden. Dann müsste Apple aber endlich seine Strategie ändern und eine neue macOS Version nur noch dann veröffentlichen, wenn sie wirklich fertig ist; und nicht, wenn wieder mal 12 Monate um sind.

Das wahrscheinlich beliebteste Modell – ix500 – wird weiterhin unterstützt:

Mac ScanSnap ix500