iPhone 5Die Liefersituation des iPhone 5 hat sich entspannt. Viele Händler haben Apples Smartphone auf Lager und können es sofort verschicken. Wer sein iPhone mit einem Vertrag von t­mobile oder Vodafone erworben hat, musste bis jetzt immer mit einem zweijährigen Netlock leben. Somit lies sich das Gerät nur im jeweiligen Netz des Vertragspartners betreiben.

Damit die hohe Nachfrage auch weiterhin anhält, haben Vodafone und t­mobile Ihre Netzbindung des iPhone 5 überdacht. Beide Mobilfunkanbieter vertreiben das iPhone 5 nun ohne jeglichen Sim­ oder Netlock. Dadurch lassen sich die Geräte auch in jeden anderen Netz nutzen. Das ist besonders nützlich, wenn man längere Zeit im Ausland ist und sich dort eine billigere Prepaid Simkarte zulegen will.

Wer das iPhone ganz ohne Vertrag kaufen möchte und die 679 Euro nicht auf ein mal aufbringen möchte, kann auch zu o2 greifen. Im Rahmen der o2 my Handy Aktion wird das iPhone auch mit einer Ratenzahlung zu 24 Monaten angeboten. Dabei senkte der Mobilfunkanbieter erst kürzlich die Preise. Die 16 GB Version kostet bei 1 Euro Anzahlung noch 30 Euro monatlich. Unterm Strich zahlt man somit in zwei Jahren 721 Euro für die günstigste iPhone 5 Variante. Bei der 32 GB Version sind es 35 Euro monatlich. Bei 64 GB wären 40 Euro fällig.

Auch das von o2 angebotene iPhone 5 lässt sich mit jeder beliebigen Simkarte nutzen. Auch die oft günstigeren Prepaidkarten funktionieren. Wer solch eine Simkarte im iPhone betreiben will sollte vorher unbedingt die verschiedenen Prepaid Tarife vergleichen. Wichtig bei allen Smartphones ist eine Datenflatrate. 500 MB pro Monat sollte es bei modernen Smartphones mit UMTS und LTE schon sein. Auf passenden Vergleichsseiten, wie zum Beispiel Preisvergleich24, lässt sich der optimale Tarif für die persönlichen Bedürfnisse finden.