monkey office mac BuchhaltungViele kleinere Firmen, besonders die sogenannten ICH-AG´s, verwalten ihre Kunden, Lieferanten und Angebote auf verschiedenen Plattformen und in unterschiedlichen Programmen. Dies ist Zeitverschwendung und kompliziert, man muss immer wechseln, kann keinen Bezug zueinander stellen und hat auch sehr wenig Überblick. Es gibt auch immer wieder Kunden, die sich von einigen Lieferanten oder Dienstleistern Angebote erstellen lassen, um diese dann lediglich dem Stammlieferanten vorzulegen, falls der Preis niedriger sein sollte, um einen weiteren Rabatt lukrieren zu können. Besonders diese „Kunden“ verschlingen oft sehr viel Zeit. Um diese zu identifizieren, benötigt es meist Zeit, die man besser in Akquise investieren könnte.

Auch aus buchhalterischer Sicht, arbeiten besonders kleinere Unternehmen oder Einzelkämpfer oft gegen riesige Zeit-Windmühlen. Sie vergeuden Zeit mit einer Einnahmen – Ausgabenrechnung, transportieren diese Daten oft dann händisch in Excel oder ähnliche Programme um sich an Statistiken zu erfreuen, anstatt in ein ordentliches System zu investieren und alle notwendigen und relevanten Daten auf einem Knopfdruck zu erhalten.

Hier geht es zum aktuellen Artikel über MonKey Office 2014.

Buchhaltung am Mac

Der Gesetzgeber verlautbart immer striktere Richtlinien, die die Buchhaltung betrifft. Besonders zu Anfangszeiten ist es für die meisten Neugründer und kleineren Betrieben finanziell einfach nicht möglich, die Buchhaltung an Steuerberater oder Kanzleien auszulagern. Sie machen die Buchhaltung Mac daher oft selbst und sind oft nicht vollständig informiert, was jetzt wirklich genau zu verrechnen ist. Excel und ähnliche Programme bieten auch keinerlei Informationen dazu und sind dafür in der Regel auch nicht wirklich geeignet.

Für den Mac gibt es jedoch leider nicht viele Buchhaltungsprogramme, daher ist die Auswahl sehr beschränkt. Ein sehr effektives und preislich attraktives Programm ist aus dem Hause der ProSaldo GmbH aus Cottbus.

In MonKey Office 2013 sind das MonKey Kassenbuch, MonKey Bilanz und MonKey Faktura enthalten, welche mit dieser Version nicht mehr einzeln zu beziehen sind.

[imagebrowser id=9]

Es gibt eine Freeware Version, in der man – vollkommen kostenlos – das Programm für die offene Postenverwaltung verwenden kann. Für die echte Buchhaltung am Mac benötigt man zusätzlich das Rechnungswesen Modul und für die, die alle Funktionen in einem Programm vereint haben möchten, ist das Modul Finanzbuchhaltung, kurz FIBU genannt, die richtige Wahl.

Ein Teil der Funktionen im Freemodell sind:

  • EÜ Rechnung  – Betriebsvermögensvergleich
  • Kunden und Lieferantenverwaltung
  • IST Versteuerung
  • offene Posten verwalten
  • Mahn- und Zahlungswesen
  • umfangreiche Statistiken

Es lassen sich sowohl der Betriebsvermögensvergleich und eben die Einnahmen Überschuss Rechnung damit erstellen. Selbstverständlich sind die kompletten, korrekten und für jede Unternehmensform passenden Kontenpläne, hinterlegt.

Mit dem FIBU Modul lassen sich auch Umsatzsteuervoranmeldung elektronisch mit einem Klick erledigen.

Die Auftragsverwaltung ist ein wesentlicher Bestandteil zum Erfolg eines Unternehmens, egal ob es sich um eine Einzelfirma oder es sich um einen kleinen Betrieb mit 10 Mitarbeitern handelt, daher ist eine exakte und genaue Verfolgung der Aufträge essenziell wichtig.

MonKey Office ist ein sehr ressourcensparendes Programm und benötigt im laufenden Betrieb lediglich rund 100 MB RAM und läuft ab OS X 1.6. Man kann es entweder komfortable als Download beziehen oder sich auch, für diejenigen die gerne die Software unabhängig vom Mac, wo stehen haben möchten, als CD Box kaufen.

Hier geht es zum aktuellen Artikel über MonKey Office 2014.

Gibt es Alternativen?

Die Auswahl an nativen Mac Programmen im Unternehmensumfeld ist leider nicht all so groß. In Zeiten von Web 2.0 gibt es aber auch andere Lösungen in Form von Onlinesoftware die im Browser läuft. Eine gutes Beispiel dafür ist die Online Unternehmenssoftware Scopeviso. Die Plattform bietet alle Funktionen einer umfangreichen Auftrags, Mandanten und Buchhaltungssoftware. Die Webanwendung bietet für den Nutzer gegenüber lokalen Apps gleich mehrere Vorteile.  Der wichtigste davon ist sicherlich, dass man von jeden internetfähigen Mac oder PC aus arbeiten kann. Für das iPad soll sogar in Kürze eine App für das CRM erscheinen. Gerade für kleine Einzelunternehmen und Freiberufler kann es hin und wieder unfassbar wichtig sein auch im Urlaub schnell auf alle Daten zugreifen zu können.

Scopeviso MacWeiterer Vorteil gegenüber Monkey Office ist, dass die Software mit dem Unternehmen mit wächst. Das heißt man bezahlt nur die Module, die man wirklich braucht. Dabei setzt Scopeviso auf ein monatliches zahlbares Bausteinmodell. Das Modul Finanzbuchhaltung gibt es Beispielsweise bereits ab 19,95 Euro (netto) monatlich. Und da die Software online im Browser läuft ist man auch immer auf den aktuellen Versionsstand. Es entfallen also jährliche Updateorgien und vor allen die üppigen Kosten für regelmäßige Softwareupdates.

Besonders für Unternehmer, die immer online sind und überall Zugriff aufs Internet haben, ist Scopevio eine sehr interessante Alternative. Auch hier gibt es wieder einen kostenlosen Testzugang von 30 Tagen.