airprintApple AirPrint ist eine Technologie mit der man direkt von einem iPhone, iPad oder iPod touch drahtlos über das eigene WLAN drucken kann. Auch mit einem Mac kann die Funktion mit den neusten Mac OS X-Versionen genutzt werden. Für AirPrint benötigt man keine Treiber oder besondere Einstellungen, da die Technik direkt in die Geräte von Apple integriert ist. Voraussetzung für die Nutzung ist allerdings ein passender Drucker, der die Technologie unterstützt.

AirPrint von Apple wird vom mobilen Betriebssystem iOS ab der Version 4.2 unterstützt und ist dementsprechend auch in den aktuellen iOS-Versionen integriert. Das drahtlose Drucken funktioniert auf allen iPads, dem iPhone ab dem 3GS und dem iPod touch ab der dritten Generation. Auch die beiden Mac OS X-Versionen Lion und Mountain Lion unterstützen AirPrint. Eine zeitraubende Einrichtung oder die Installation von Treibern ist für die Nutzung von AirPrint nicht nötig, weshalb sich die Technik auch von Laien und weniger erfahrenen Nutzern problemlos verwenden lässt.

auf Kompatibilität achten

Um AirPrint verwenden zu können, benötigt man zwingend einen kompatiblen Drucker, der sich im selben Netzwerk wie das iOS- bzw. Mac OS X-Gerät befinden muss. AirPrint-fähige Apple-Geräte stellen automatisch eine Verbindung zum AirPrint-Drucker her und ermöglichen so das unkomplizierte Ausdrucken von Texten, Webseiten, Fotos und E-Mails direkt vom iPhone, iPad, iPod touch oder einem Mac. Dazu steht auf dem Gerät eine “Drucken”-Option bereit, die über das Aktionssymbol erreichbar ist. Vor dem Druck können einige Einstellungen vorgenommen werden, sollten sich mehrere AirPrint-Drucker im Netzwerk befinden, kann der Nutzer außerdem auswählen, welches Gerät für den Druck verwendet werden soll.

Das Drucken ist mit Apples mobilen Geräten grundsätzlichen in den von Apple vorinstallierten Apps wie Safari, Mail, Fotos, Pages, Numbers, oder Keynote möglich. Entwickler können AirPrint ebenfalls in ihre App Store-Apps integrieren, in vielen Fällen lassen sich also auch Inhalte von Drittanbieter-Apps über AirPrint drucken.

canon_pixma_mx525Praktisch alle großen Drucker-Hersteller bietet mittlerweile Geräte an, die das drahtlose Drucken via AirPrint unterstützen. Geräte wie der Canon Pixma MX525 unterstützen nicht nur generell das drahtlose Drucken über eine WLAN-Verbindung, sondern werden direkt mit der Möglichkeit ausgeliefert, auch über AirPrint mit Druckaufträgen versorgt zu werden und bietet iOS- und Mac OS X-Nutzern so die Gelegenheit, ohne die umständliche Installation zusätzlicher Treiber drahlos zu drucken. Durch die Lizenzgebühren, die die  Hersteller für die Implementierung an Apple abgeben müssen, sind AirPlay Drucker in der Regel etwas teurer als die Standartmodelle. Den Aufpreis hat man aber schnell wieder rein, wenn man Toner und Tinten bei günstigen Anbietern wie zum Beispiel hq-patronen.de bestellt.

alte Drucker für AirPrint fit machen

In einigen Fällen lassen sich aber auch ältere Drucker noch durch die Installation der neusten Firmware nachträglich fit für die Technologie machen, Nutzer sollten sich daher vor dem Kauf eines neuen AirPrint-Druckers darüber informieren, ob das zu Hause bereits vorhandene Gerät sich nicht durch ein Softwareupdate mit der Technik nachrüsten lässt. Apple selbst stellt auf der firmeneigenen Webseite eine Liste bereit, mit deren Hilfe sich Nutzer über AirPrint-Drucker informieren können.

unsere aktuellen Highlights

159,00€
zzgl. Versand
am 20. Oktober 2018 15:57
Cyberport.de
249,00€
zzgl. Versand
am 20. Oktober 2018 15:57
Gravis.de
322,55€
zzgl. Versand
am 20. Oktober 2018 15:57
22 neu von 313,00€
11 gebraucht von 210,90€
Amazon.de
624,00€
zzgl. Versand
am 20. Oktober 2018 15:57
66 neu von 604,00€
10 gebraucht von 469,00€
Amazon.de
Kostenloser Versand