Apple hat macOS 10.15.5 Catalina veröffentlicht, welches die Verwaltung des Batteriezustandes für neuere MacBooks hinzufügt, die bewegten Kacheln in FaceTime Gruppen entfernt, Steuerelemente zur Feinabstimmung der Farbkalibrierung des Pro Display XDR bietet und eine Reihe von Fehlern behebt. Es ist ein Download von 2,98 GB bzw. 4,8 GB als Kombinationsupdate.

macOS Update Batterie

Verwaltung des Batteriezustands

Apple hat die Batteriezustandsverwaltung in macOS 10.15.5 integriert, um die Geschwindigkeit, mit der Batterien chemisch altern, zu reduzieren. Das ganze funktioniert so, dass der Temperaturverlauf und die Lademuster der Batterie überwacht werden. Dadurch kann das Betriebssystem den maximalen Pegel, bis zu dem es die Batterie auflädt, anpassen.

Leider ist die Verlängerung der Lebensdauer des Akkus mit einem Kompromiss verbunden. Da der Akku dann nicht mehr vollständig geladen wird, reduziert sich die Akkulaufzeit des MacBooks bei aktivierter Batteriezustandsverwaltung. Allerdings kann man die Option auch immer ein- oder ausschalten. So deaktiviert man die Funktion einfach vor einem längeren Einsatz außer Haus und lädt dann das MacBook noch einmal komplett auf.


Die Schaltfläche für die Batteriezustandsverwaltung erscheint nicht bei allen MacBooks. Voraussetzung ist zwingend ein Thunderbolt 3 Anschluss. Das würde heißen, dass alle MacBook Pro ab 2016 und MacBook Air mit Retina Display ab 2018 unterstützt werden.

Es gibt keine Verbindung zwischen Thunderbolt 3 und dieser Funktion. Apple verwendet diesen lediglich als gemeinsamen Nenner , um zu spezifizieren, welche Modelle neu genug für die Funktion sind.

Andere neue Funktionen von macOS 10.15.5

Wie bei iOS 13.5 und iPadOS 13.5 hat Apple die Gruppen FaceTime Anrufe aktualisiert, um zu verhindern, dass sich die Größe der Videokacheln ändert, wenn eine Person am spricht. Dadurch werden FaceTime Gruppenanrufe etwas erträglicher, auch wenn hier noch sehr viel Luft nach oben ist.


Für Besitzer des XDR Pro Displays, fügt 10.15.5 Bedienelemente zur Feinabstimmung der integrierten Kalibrierung hinzu. Dadurch lassen sich der Weißpunkt und die Luminanz an das eigene Kalibrierungsziel angepasst.

macOS-10.15.5

Fehlerbehebungen

Die Liste der in 10.15.5 behobenen Fehler ist diesmal relativ lang:

  • Behebt einen Fehler, der Erinnerungen daran hindern konnte, Benachrichtigungen für wiederkehrende Erinnerungen zu versenden
  • Behebt einen Fehler, der die Passworteingabe auf dem Anmeldebildschirm verhindern könnte
  • Behebt einen Fehler, der dazu führte, dass die Systemeinstellungen auch nach der Installation eines Updates eine Benachrichtigungsplakette anzeigten
  • Behebt einen Fehler, der verhinderte, dass die eingebaute Kamera erkannt wurde, wenn man versuchte, sie nach einer Videokonferenzanwendung zu verwenden
  • Behebt einen Fehler bei Macs mit dem T2 Sicherheits Chip, der verhindern kann, dass interne Lautsprecher als Tonausgabegerät in den Ton-Einstellungen erscheinen
  • Behebt ein Stabilitätsproblem beim Hoch- und Herunterladen von Mediendateien aus der iCloud-Fotobibliothek, während der Mac schläft
  • Behebt einen Stabilitätsfehler bei der Übertragung großer Datenmengen auf RAID-Volumes

Leider wurden die Datenverlust Probleme, die einige Mail Nutzer nach dem Upgrade auf Catalina hatten, nicht erwähnt.


Weiterhin werden mit macOS 10.15.5 ganze 45 weitere Sicherheitslücken geschlossen.