GRID Mac LogoSchon 2008 erschien GRID von Codemasters für Windows und Konsolen als Retail-Ausgabe, im März 2013 folgte nun endlich auch eine Version für den Mac App Store. Fans kennen die atemberaubende Action irgendwo zwischen realistischer Situation und packendem Arcade Feeling, die GRID in flüssiger Top-Grafik auf den Bildschirm zaubert – nun stellt sich die Frage ob das für die Umsetzung verantwortliche Entwicklerstudio Feral Interactive das auch auf dem Mac hinbekommen hat.

Immerhin sind die Engländer keine Unbekannten im Business und haben schon AAA-Produktionen wie Batman: Arkham City, Bioshock 1 und 2 sowie DiRT 2 für den Mac App Store umgesetzt. Besonders in letzterem, das ebenfalls ursprünglich von Codemasters stammt, dürften sie die nötige Erfahrung für GRID gesammelt haben.

GRID Mac App Store

In GRID für Mac fängt man ganz klein an, indem man Rennen für andere Teams fährt und sich nach und nach durch das verdiente Geld ein eigenes zusammenstellt. Mit 43 verschiedenen Wagen und drei Regionen – USA, Europa und Japan – die alle ihre verschiedenen Wettbewerbe steht einem so eine lange, beschwerliche aber auch actionreiche und spannende Rennkarriere bevor.

GRID Autos

Mit dem Flashback Feature kann man bei Fahrfehlern oder Crashs die Zeit um bis zu zehn Sekunden zurückdrehen, allerdings kann man das – abhängig vom gewählten Schwierigkeitsgrad – nicht ständig tun. Wie schon erwähnt verbindet GRID gekonnt die Elemente einer realistischen Fahrsimulation mit dem Spaß eines Arcade-Racers, um so eine Rennatmosphäre zu erschaffen, die ihresgleichen sucht.

GRID Mac Drift

Tatsächlich macht die Rennaction auch auf dem Mac eine mehr als nur gute Figur. Die Grafik ist absolut top, die Wagen fahren sich prima, und bei der Steuerung funktioniert auch ein PS3-Controller astrein. Kein Wunder, dass Kunden den Titel mit Top-Bewertungen überhäufen. Im Mac App Store ist GRID momentan absolut konkurrenzlos – und wird es wohl auch so lange bleiben, bis GRID 2 umgesetzt wurde. Dann natürlich hoffentlich wieder von Feral Interactive, denn die Engländer verstehen es einfach, AAA-Games auf den Mac zu zaubern.

Die App konnte im App Store nicht gefunden werden. :-(