PowerBank für 2015 MacBook

Nach Veröffentlichung des 2015er MacBooks musste Apple viel Kritik wegen der nicht vorhanden Anschlussmöglichkeiten einstecken. Nur noch ein USB-C Anschluss für das komplette Zubehör. Und dann wurde auch noch der über alles geliebte MagSafe Anschluss weggelassen. Man lädt das MacBook nun über USB-C und kann ohne Adapter in der Zeit keine zusätzlichen Geräte anstecken.

Diese gravierende Änderung bietet aber auch eine wenig beachtete neue Möglichkeit für alle 12″ MacBook Besitzer. Denn jetzt kann man sein Apple Laptop mit einer Powerbank bzw. einen Zusatzakku unterwegs per USB-C auch wieder aufladen. Bei den von Apple patentierten MacSafe Anschluss war das bisher nur kompliziert mit sehr teuren Zusatzakkus möglich.

Powerbanks und Zusatzakkus kennen viele bereits für das iPhone und iPad. Durch die begrenzte Akkulaufzeit unsere Mobiltelefone ist die mobile und handliche Ladestation für viele schon zum Standart geworden. Eine Powerbank für das MacBook 2015 ist im Prinzip nichts anderes als die vielen Zusatzakkus für iPhone und iPad. Einzige Unterschiede sind die höhere Kapazität, mehr Ausgangsleistung an den Ports und der passende USB-C Anschluss für das 12″ MacBook.

Welche Powerbank ist die Richtige für mich?

Anker Powerbank ErfahrungenWichtigstes Merkmal ist die angegebene Kapazität in mAh. Je höher diese ist, desto öfter kann man seine Geräte wieder Aufladen. Hier sollte man lieber ein paar Euro mehr ausgeben und zu einen Markenhersteller greifen. Unsere Tests haben gezeigt, dass bei vielen NoName Produkten aus China Akkus mit weniger Kapazität als angegeben verbaut worden. Auch die Qualität lies bei diesen Produkten oft zu wünschen übrig.

Zweites Entscheidungskriterium sind die Vorhanden Anschlüsse. Zwei USB Anschlüsse sind bei den meisten Powerbanks vorhanden. Will man mehr als zwei Geräte gleichzeitig laden muss man schon tiefer in die Tasche greifen. Ob sich der Aufpreis für mehr USB Anschlüsse lohnt, muss jeder für sich selbst entscheiden.

Aber nun zu den PowerBanks und Zusatzakkus für das MacBook 2015

USB zu USB-C KabelZum jetzigen Zeitpunkt ist in Deutschland nur die PowerBank von Anker und Xtorm speziell für das MacBook ausgelegt und auch lieferbar. Mit einen USB 3.0 zu USB-C Kabel funktionieren allerdings auch herkömmliche Zusatzakkus um das MacBook aufzuladen. Wichtig sind nur genügend Ampere Ausgangsleistung am USB Port.

Anker PowerCore+ 20100mAh USB-C Premium

Anker PowerCore+ Macbook 2015

Die PowerCore+ von Anker ist eine leistungsstarke Powerbank mit 20.100 mAh starken Akku. Dieser reicht aus um ein mal komplett das MacBook, iPhone 6S und iPad Air 2 zu laden. An Anschlüssen hat die Anker PowerCore+ 20100mAh Usb-C Premium zwei Standard USB sowie einen USB-C 3.1 Anschluss zu bieten. Über 10 kleine LEDs lässt sich jederzeit die Restladung der Powerbank anzeigen.

Als Zubehör werden ein USB auf USB-C Kabel für das MacBook 2015, ein USB auf Micro USB sowie ein Beutel zum Transport mitgeliefert.

Der vorhandene USB-C Anschluss an der Powerbank dient allerdings nur dazu um diese zu laden. Das MacBook wird per mitgelieferten USB auf USB-C Kabel mit 5V / 3A geladen.

Die Qualität und Verarbeitung der Anker Zusatzakkus ist hervorragend und der Hersteller bietet 18 Monate Garantie.

Qualität und Verarbeitung9.5
Funktionsumfang9
Preis / Lesitung8.5

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 26.07.2018 um 07:58 Uhr


xtorm AL450 – Power Bank Essential 12000

Xtorm USB-C Powerbank für Macbook

Auch die AL450 von xtorm verfügt über die optimale Ausgangsleistung von 5V / 3A für das 12“ MacBook. Allerdings bietet der eingebaute Panasonic Akku mit 12.000 mAh deutlich weniger Kapazität als die Anker PowerCore+ Premium. Das 2015er MacBook lässt sich gut ein mal damit voll aufladen.

An Anschlüssen hat die AL450 zwei USB und einen USB-C Port zu bieten. Über letzteren wird die Powerbank in ca. vier Stunden komplett geladen. Über drei LED Balken auf der Oberseite lässt sich der aktuelle Ladestand anzeigen.

Zum Lieferumfang gehört ein USB-C sowie ein Micro USB Kabel.

A-Solar Universal Power Bank AL450 12000mAh Akku Schwarz
  • Externer Li-Ion Panasonic-Zellen Zusatz-Akku
  • Quick Charge 2.0 möglich
  • 2 USB-Port: 5V/3A und 5V/1A (zum Anschließen der Geräte); USB-C 5V/3A (zum Laden der Power Bank)
  • Lädt Handys, Tablets, oder MacBooks immer und überall auf - unabhängig von einer Steckdose
  • Lieferumfang: Power Bank

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 26.07.2018 um 07:58 Uhr

Vinsic Alien 20000mAh Ultra Slim

Vinsic Alien PowerBank MacBook 2015

Der externe Akku von Vinsic wurde nicht speziell für das MacBook 2015 entwickelt. Mit einer Kapazität von 20.000 mAh bietet er aber genügen Power um die Laufzeit des MacBooks um weitere 9 Stunden zu erweitern. Zusätzlich zur Powerbank benötigt man hierfür noch ein USB 3.0 auf USB-C Kabel. Dies ist nicht im Lieferumfang enthalten.

Mit 2.1A Ausgangsleistung bietet die Vinsic Alien 20000mAh nicht ganz so viel Leistung wie die Anker oder Xtorm Powerbank. Damit wird das 12“ MacBook auch nicht so schnell geladen. Unter Volllast kann es auch durchaus sein, dass der Akku des MacBooks schneller entlädt, als ihn der Zusatzakku laden kann. Es empfiehlt sich also den Laptop im Ruhemodus oder ausgeschalten zu laden.

Ausgestattet ist die Vinsic Alien Powerbank mit zwei USB und einem Micro USB Anschluss. Über letzteren wird der Zusatzakku geladen. Eine Komplettladung dauert ungefähr 10 Stunden. Etwas länger als bei der Anker PowerCore+ Premium, die über USB-C geladen wird.

Ein Vorteil der Vinsic Alien Ultra Sim ist die eingebaute Batteriestandsanzeige. Diese zeigt über ein eingebautes Display die Restkapazität in Prozent an.

Fazit zu den Powerbanks für das 2015er MacBook

Das MacBook unterwegs über einen Zusatzakku zu laden, während parallel dazu das iPhone aufgeladen wird, lässt den fehlenden MacSafe Anschluss schnell vergessen. Zu groß ist die Freude über die neu dazugewonne Flexibilität durch längere Akkulaufzeit. Leider ist die Auswahl an speziell für das 12″ MacBook optimierten Zusatzakkus noch recht überschaubar.

Anker hat mit der PowerCore+ 20100mAh Usb-C Premium die zur Zeit beste PowerBank für das MacBook im Angebot. Die Kapazität ist einfach überragend und bringt alle mobilen Geräte durch den Alltag.

Aber auch Xtorm hat mit der AL450 ein Spitzenprodukt im Portfolio. Hier sticht vor allem die hervorragende Verarbeitung sofort ins Auge. Großer Minuspunkt ist hier leider der Akku. Mit 12.000 mAh bietet dieser leider viel zu wenig Kapazität. Und das obwohl die Xtorm AL450 noch teuer als die Anker PowerCore+ ist.

Zu guter letzt hinterließ auch Vinsic Alien Ultra Sim einen sehr guten Eindruck. Die Kapazität des Akkus und die Verarbeitung sind großartig. Ganz besonders gefiel uns hier auch die Ladestandsanzeige. Leider bietet Vinsic aber noch nicht die benötigten 5V/3A, womit das 2015er MacBook einfach langsamer geladen wird als bei den anderen zwei Testkandidaten.

Anker PowerCore+ 20100mAh USB-C Premium
9 Punkte
das ist gut
  • optimiert für 12" MacBook
  • hohe Kapazität
  • Verarbeitung
das ist schlecht
  • Gewicht
  • nur 2 USB Ports
Qualität und Verarbeitung9.5
Funktionsumfang9
Preis / Lesitung8.5