Apple hat sich mit den neuen MacBooks vom alten USB 3.0 Anschluss verabschiedet und setzt jetzt ausschließlich auf USB-C kompatible Anschlüsse. Wer jetzt nicht mit mehreren Adaptern durch die Gegend laufen möchte, muss wohl in Zukunft sein komplettes MacBook Zubehör umstellen. Bereits im letzten Artikel stellten wir euch dazu einen USB-C Monitor von Philips vor, der gleichzeitig auch als USB und LAN Dock fungiert.

USB-C FestplattenUSB-C Festplatten sind die Zukunft

In neuen Geräten verbaut Apple fast ausschließlich noch SSD Festplatten mit enormen Datenraten. Damit externe Geräte hier beim Daten kopieren halbwegs mithalten können, müssen auch die verwendeten Schnittstellen schneller werden. Mit Thunderbolt 3 und USB-C setzt der Hersteller aus Cupertino auf zukunftssichere Anschlüsse, die auch in Jahren noch genügend Reserven bieten.

Der neue Anschluss ist so schnell, dass man selbst macOS auf einer externen USB-C Festplatte installieren könnte, ohne einen Unterschied zu merken. Leider gibt es im Moment aber nur wenige Geräte, die diese Werte erreichen und somit fit für die nächsten Jahre sind.

Drei USB-C Festplatten haben wir etwas genauer unter die Lupe genommen und stellen sie euch hier vor. Als einzigen SSD Vertreter schickt Samsung die T3 SSD ins Rennen. Auf der HDD Seite stehen die LaCie Rugged Mini sowie die LaCie Porsche Design USB-C.

Samsung Portable SSD T3 – externe USB-C SSD

Mit der Portable SSD T3 hat Samsung im Februar 2016 eine unglaublich kompakte SSD veröffentlicht. Mit einer Größe von gerade mal 74 x 58 x 10 Millimeter ist sie kleiner als ein aktuelles iPhone. Trotz dieser geringen Abmessungen verbirgt sich im Gehäuse eine leistungsstarke SSD Festplatte mit sehr guten Übertragungsraten.

Leider liefert Samsung zu seiner Portable SSD T3 ein USB-C aus USB-A Kabel mit. Ihr könnt damit die Festplatte also auch ganz normal an den bisherigen USB Ports betreiben. Für Besitzer eines neuen MacBook oder MacBook Pro steht aber noch die Anschaffung eines USB-C zu USB-C Kabels an. Denn obwohl die Festplatte selbst einen USB-C Anschluss Besitz, legt Samsung leider kein passendes Kabel für die neueren MacBooks bei. Dafür lässt sich die T3 dann an euren neuem Laptop dann aber auch ganz ohne Adapter und mit voller Geschwindigkeit benutzen.

Die Übertragungsraten sind für so eine kleine externe Festplatte einfach unglaublich. Dank der Kombination von SSD Speicher und den schnellen USB-C Anschluss kamen wir in unseren Test auf eine Leserate von über 420 MB/s. Beim Schreiben von Daten wurden dann noch beachtliche 380 MB/s erzielt.

USB-C Festplatte Samsung T3Natürlich kann Samsungs USB-C Festplatte ohne extra Stromzufuhr betrieben werden. Einfach nur das Kabel einstöpseln und man kann loslegen.

Da die Portable T3 ganz ohne bewegliche Teile im Inneren auskommt, ist sie Stoßfest und übersteht Stürze aus bis zu 2 Meter Höhe. Das Risiko eines Datenverlustes bei vielen Transporten im Rucksack ist somit viel geringer als bei den bisherigen HDDs.

Aber auch bei einem Diebstahl sind eurer Daten immer noch sicher. Auf Wunsch lässt sich die komplette Festplatte per AES-256 Bit Hardware Verschlüsselung sichern. Dazu müsst ihr allerdings Samsungs Entschlüsselungssoftware nutzen, die die Übertragungsraten negativ beeinflusst.

Erhältlich ist die T3 in vier verschiedenen Varianten. Es reicht von 250 GB über 500 GB und 1 TB bis hin zu 2 TB Speicherplatz. Natürlich macht sich so viel SSD Festplattenkapazität auch im Preis bemerkbar. Vergleicht man dann aber Apples Aufpreisliste für Speichererweiterungen, dann ist die Samsung T3 USB-C Festplatte noch eine sehr günstige Alternative.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 15.12.2018 um 06:42 Uhr

LaCie Rugged mini – robuste USB-C Festplatte

Die LaCie Rugged gibt es jetzt bereits schon seit mehreren Jahren. LaCie hat seine externen Festplatten stetig verbessert und an den aktuellen Stand der Technik angepasst. Mit der neuen LaCie Rugged Mini hat jetzt auch bei der robusten Festplattenserie der USB-C Anschluss Einzug gehalten.

Die Rugged Serie von LaCie ist auf Langlebigkeit ausgelegt. Das Robuste Gehäuse schützt die externe USB-C Festplatte vor Stürzen und vor Flüssigkeiten. Perfekt also für den hektischen Alltag.

Zum Lieferumfang der Rugged mini gehört ein passendes USB-C Kabel. Dieses fällt mit ca. 10 cm recht kurz aus. Zum Verbinden mit den neuen MacBooks finden wir diese Länge sehr praktisch. Das ist allerdings Geschmacksache. Wer lieber ein längeres Kabel benutzt, kann natürlich auch auf jedes andere USB-C Kabel zurückgreifen.

LaCie USB-C FestplatteUm es den Anwendern in der Übergangszeit etwas einfacher zu machen legt LaCie seiner Rugged mini auch noch ein USB-C auf USB-A Kabel bei. Damit lässt sich die externe Festplatte mit älteren MacBooks oder Apples iMac verbinden.

Im Inneren der USB-C Festplatte werkelt eine 2,5″ HDD. Damit werden natürlich nicht die Lese-/Schreibwerte einer externen SSD, wie zum Beispiel der Samsung T3, erreicht. Dennoch ist die LaCie Rugged mini dank USB-C Anschluss extrem schnell und selbst für den Transfer großer Video Dateien mehr als ausreichend.

Erhältlich ist die LaCie Rugged mini USB-C mit 1 TB, 2 TB und sogar satten 4 TB Speicherplatz. Eine Empfehlung also für alle, die mehr Speicherplatz brauchen, als eine externe SSD heutzutage liefert.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 15.12.2018 um 06:42 Uhr

LaCie Porsche Design – USB-C Platin

Für alle, denen die Rugged mini zu verspielt aussieht, hat LaCie in Kooperation mit Porsche Design noch ein weiteres USB-C Produkt im Angebot. Bei der USB-C Platin handelt es sich auch wieder um eine externe 2,5″ Festplatte. Nur diesmal im edlen Aluminiumgehäuse.

USB-C Festplatte Porsche DesignAuch die Porsche Design USB-C Platin gibt es wieder in Speichergrößen von 1 TB, 2 TB und 4 TB. Einziger Unterschied ist das schicke Gehäuse und die mitgelieferten Kabel. Anders als bei der Rugged mini wird hier nur ein USB-C Kabel mitgeliefert. Um die externe Festplatte trotzdem an USB 3.0 Ports anzuschließen, liefert LaCie einen USB-C auf USB-A Adapter mit.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 15.12.2018 um 06:42 Uhr

Fazit zu den bisherigen USB-C Festplatten

Viele USB-C Festplatten sind bisher leider noch nicht auf dem Markt. Dafür sind die aktuell erhältlichen Modelle aber alle erstaunlich gut. Mit der Samsung Portable T3 erhält meine eine unglaublich kleine und zudem rasant schnelle USB-C SSD mit bis zu 2 TB. Diese hat zwar auch Ihren Preis, der aber im Vergleich zu Apples SSD Aufpreisen durchaus noch in Ordnung ist.

Die beiden LaCie USB-C Festplatten bieten dank herkömmlicher HDD viel Speicherplatz für wenig Geld. Beide Festplatten sind von der Geschwindigkeit her trotzdem noch gut und somit durchaus eine Alternative zur teuren SSD. Dank USB-C auf USB-A Kabel bei der Rugged mini und USB Adapter bei der Porsche Design, können beide Festplatten auch noch an ältere Geräte angeschlossen werden und erleichtern so den Umstieg.

Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten / Letzte Aktualisierung des Preises am 15.12.2018 um 06:42 Uhr