Sei Jahren haben wir auf eine neue Version von Apples Thunderbolt Display gewartet. Doch nun hat Apple offiziell bestätigt, dass sie den stylischen Bildschirm mit mit Apfel Logo einstellen. Zeit also auch mal über den Tellerrand hinaus zu schauen und zu gucken, was die ehemalige Konkurrenz so anbietet. Und was Acer, Asus, HP, LG und Philips so anbieten ist durchaus sehr interessant.

USB-C Monitore eröffnen neue Möglichkeiten

Mit der Vorstellung der neuen MacBooks wurde eines sehr deutlich: Apple setzt in Zukunft auf USB-C und Thunderbolt 3. Ein Port für alle externen Geräte. Das ist Apples Vision für die nächsten Jahre. Und mit dem Weglassen aller anderen Anschlussmöglichkeiten versucht der Konzern aus Cupertino dieses Konzept auch so schnell wie möglich mit aller Macht auf dem Markt zu etablieren.

Aber so gut es auch klingt, nur noch einen Anschluss für alle Geräte zu haben, so nachteilig ist es auch für all jene, die nicht von heute auf morgen ihr teures Mac  Zubehör austauschen wollen. Die einzige Möglichkeit bieten hier Adapter und USB-C Docks.

Doch wer seine externen Festplatten und Eingabegeräte meist nur am heimischen Schreibtisch benötigt, kann auch seine Vorteile aus der neuen leistungsstarken Technik ziehen. Die ersten Hersteller haben bereits Monitore mit dem neuen Standart auf dem Markt. Angeschlossen per USB-C Kabel bieten viele von denen auch ein eingebautes USB 3.0 und Ethernet Dock. Mit einem Kabel sind also alle Geräte auf dem Schreibtisch verbunden und das Macbook wird gleichzeitig geladen. Hier zeigen sich deutlich die enormen Vorteile, die USB-C jetzt schon bietet.

Übersicht bereits erhältlicher USB-C Monitore

 
HP EliteDisplay S240uj
Philips 258B6QUEB
Acer H277HU
LG 27UD88-W
HP EliteDisplay S240uj 60,4cm 23,8Zoll USB-C Monitor
Philips 258B6QUEB/00 25 cm (25 Zoll) Monitor (VGA, DVI, Displayport, 3x USB 3.0, 2560 x 1440, höhenverstellbar, Pivot) schwarz
Acer H277HUsmipuz 69 cm (27 Zoll) Monitor (DVI, HDMI 2.0, USB 3.1 Type C, Displayport, WQHD 2.560 x 1.440, 4 ms Reaktionszeit, EEK B) silber
LG IT Products 27UD88-W.AEU 68,6 cm (27 Zoll) UHD Monitor (1000:1, 4K, IPS, Display Port, HDMI, USB, 3840 x 2160 Pixel)
Bildschirmdiagonale
23,8 Zoll
25 Zoll
27 Zoll
27 Zoll
Auflösung
2560 x 1440 Pixel
2560 x 1440 Pixel
2560 x 1440 Pixel
3840 x 2160 Pixel
Reaktionszeit
5 ms
5 ms
4 ms
5 ms
Seitenverhältnis
16:9
16:9
16:9
16:9
Panel
IPS
IPS
IPS
IPS
Eingänge
1 x USB-C
1 x HDMI
1 x MHL
1 x DisplayPort
1 x USB-C
1 x HDMI
1 x VGA
1 x DVI
1 x DisplayPort
1 x USB-C
1 x HDMI
1 x DVI
1 x DisplayPort
1 x USB-C
2 x HDMI
1 x DisplayPort
Anschlüsse
3 x USB 3.0
1 x Audioausgang
3 x USB 3.0
1 x LAN (Ethernet)
1 x Audioausgang
2 x USB 3.0
1 x Audioausgang
2 x USB 3.0
1 x Audioausgang
Lautsprecher

B&O-zertifiziert

Stereo Lautsprecher

Dolby DTS Audio
Besonderheiten
USB-C Kabel im Lieferumfang
Pivot Funktion
USB-C Kabel im Lieferumfang
USB-C Kabel im Lieferumfang
99% sRGB
4K Auflösung
Pivot Funktion
Preis
425,93 EUR
letzte Aktualisierung: 19.04.2018 um 15:10 Uhr
379,98 EUR
letzte Aktualisierung: 19.04.2018 um 15:10 Uhr
ab 229,90 EUR
letzte Aktualisierung: 19.04.2018 um 15:10 Uhr
579,00 EUR
letzte Aktualisierung: 19.04.2018 um 15:10 Uhr

HP ELITEDISPLAY S240UJ

Mit dem ELITEDISPLAY S240UJ hat HP einen USB-C Monitor auf dem Markt, der vom Design her andere Wege geht und ein paar interessante Funktionen mitbringt. Im Fuß des Monitors ist zum Beispiel eine kabellose Ladestation für euer Smartphone eingebaut. Einfach das Android Telefon oder iPhone mit entsprechendem Cover auf den Sockel legen und das Smartphone wird geladen.

Die eingebauten Bang & Olufsen Lautsprecher kommen vom Klang her noch lange nicht an ordentliche Desktop Lautsprecher heran. Eine Alternative zum Macbook Sound sind sie aber allemal. Wer dennoch sein bisheriges Soundsystem anschließen möchte, findet am HP ELITEDISPLAY S240UJ auch einen entsprechenden Ausgang.

USB-C Monitor HP ELITEDISPLAY S240UJEinzig die geringe Bildschirmdiagonale von gerade einmal 23,8″ stört uns ein wenig. Auch im Hinblick auf die integrierte Picture-in-Picture und Picture-by-Picture Funktion würde wir uns etwas mehr Platz auf dem USB-C Monitor wünschen. Hier ist nur zu hoffen, dass HP später noch ein größeres Model veröffentlicht. Denn insgesamt bietet der HP ELITEDISPLAY S240UJ ein sehr stimmiges Komplettpaket.

PHILIPS 258B6QUEB

Den PHILIPS 258B6QUEB haben wir bereits in einen extra Artikel ausführlich vorgestellt. Dabei haben uns die zahlreichen Anschlussmöglichkeiten besonders gut gefallen. Ers ist zum Beispiel der einzige USB-C Monitor mit eingebauter Ethernet Schnittstelle. Das heißt, dass euer Macbook per USB-C mit dem Monitor verbunden wird und damit automatisch auch per Kabel in das Netzwerk eingebunden ist. Für alle ohne WLAN eine sehr geniale Funktion.

USB-C Monitor PHILIPS 258B6QUEBWeiterhin lässt sich der USB-C Monitor dank der ErgoBase umfangreich einstellen und an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Sogar eine Pivot Funktion wurde integriert.

Der PHILIPS 258B6QUEB USB-C Monitor ist unsere Empfehlung, für jene denen eine 25″ Bildschirmdiagonale ausreicht.

ACER H277HU

Acer war mit seinem H277HU einer der ersten Hersteller mit einem USB-C Monitor auf dem Markt. Heute zählt der ZeroFrame Design Monitor mit IPS Panel zu den beliebtesten USB-C Monitoren.

Mit einer Bildschirmdiagonale von 27″ und einer Auflösung von 2560 x 1440 Pixel bietet er für uns genau die richtige Größe. Und dabei wirkt das minimalistisch Design durchaus schick auf dem Schreibtisch.

USB-C Monitor Acer H277HU

An externen Anschlüssen bietet der ACER H277HU leider nur zwei USB 3.0 Anschlüsse und einen Audioausgang. Hier können die Konkurrenten teilweise mehr.

Aber noch ein weiterer gravierender Nachteil verhindert den Einsatz des USB-C Monitors als Profigerät. Acer scheint bei seinem H277HU starke Probleme mit einer ausgeglichenen Hintergrundbeleuchtung zu haben. Gerade bei bei dunklen Hintergründen fällt die ungleichmäßige Beleuchtung extrem auf. Die vier Ecken leuchten alle heller als der Rest des Bildes. Für uns ein absolutes Ausschlusskriterium.

LG 27UD88-W

 Für alle professionellen Anwender kommt der LG 27UD88-W am ehesten in Frage. Dank 4K Auflösung mit 3840 x 2160 Pixeln und 99 Prozent sRGB Abdeckung spielt dieser 27″ USB-C Monitor eindeutig in der Profiliga.

USB-C Monitor LG 27UD88-W

Der LG 27UD88-W ist mit Abstand der teuerste 27″ USB-C Monitor in unserer Übersicht. Dafür hat er aber für professionelle Anwender auch einiges zu bieten. Über das  sehr übersichtliche LG Menü lassen sich zum Beispiel mehrere Farbprofile speichern und abrufen. Um die Farbwiedergabe exakt einzustellen, unterstützt der LG Monitor auch die Kalibrierung mit externer Hardware.

Das komplette Menü des LG USB-C Monitors lässt sich über einen einzigen Joystick am untern Rand des Monitors steuern. Das klappt erstaunlich gut und geht schneller von der Hand als bei so manch anderen komplizierten Monitormenü. Wer es noch einfacher haben möchte, installiert einfach die mitgelieferte LG Software um das komplette On-Screen Menü mit der Maus oder dem Macbook TouchPad zu steuern.

Aber auch für Gamer hat der LG 27UD88-W ein paar interessante Funktionen. Per Schnellauswahl lassen sich verschiedene Spieleprofile aktivieren. Diese sorgen in dunklen Spielen zum Beispiel für eine Aufhellung um keine Details zu übersehen.

Alles in allem erhält man mit dem LG 27UD88-W ein Profigerät mit sehr vielen Einstellmöglichkeiten und einen nahezu perfektem Bild. Nur die Anschlussmöglichkeiten des USB-C Monitors könnten noch etwas umfangreicher ausfallen.

Die Exoten unter den USB-C Monitoren

Abseits der üblichen Monitore haben wir auch noch zwei Exoten herausgesucht. Diese beiden USB-C Monitore kommen sicher für die wenigsten unserer Leser in Frage, bieten aber ein paar nicht alltägliche Funktionen.

 
Asus MB169C+
LG 38UC99-W
Asus MB169C+ 39,6 cm (15,6 Zoll) Monitor (USB Type C, 5ms Reaktionszeit, Full HD) schwarz
LG 38UC99-W 95,25 cm (37,5 Zoll) Monitor (HDMI, USB-C, USB 3.0, 5ms Reaktionszeit, 3840 x 1600, höhenverstellbar) schwarz/silber/weiß
Bildschirmdiagonale
15,6 Zoll
37,5 Zoll
Auflösung
1920 x 1080 Pixel
3850 x 1600 Pixel
Reaktionszeit
5 ms
5 ms
Seitenverhältnis
16:9
21:9
Panel
IPS
IPS
Eingänge
1 x USB-C
1 x USB-C
2 x HDMI
1 x DisplayPort
Bluetooth Audio
Anschlüsse
2 x USB 3.0
1 x Audioausgang
Lautsprecher

Bluetooth Audio
Besonderheiten
USB-C Kabel im Lieferumfang
Stromversorgung des Monitors
über USB-C vom Macbook
USB-C Kabel im Lieferumfang
99% sRGB
gebogenes Display
Preis
221,94 EUR
letzte Aktualisierung: 19.04.2018 um 15:10 Uhr
1.064,58 EUR
letzte Aktualisierung: 19.04.2018 um 15:10 Uhr

Asus MB169C+

Der Asus MB169C+ ist sicher einer der ungewöhnlichsten USB-C Monitore. Mit gerade mal 15,6″ und einer FULL HD Auflösung von nur 1920 x 1080 Pixeln klingen die Daten erst mal nicht besonders interessant. Aber der Asus MB169C+ wurde speziell für Unterwegs entwickelt und benötigt keine extra Stromversorgung. Einfach nur USB-C Kabel einstecken, Monitor einschalten und der externe Bildschirm ist einsatzbereit. Den Strom bezieht der Asus MB169C+ vom Macbook.

Mit einem Gewicht von gerade mal 800 Gramm und der Dicke eines Bleistiftes ist der Asus MB169C+ perfekt für unterwegs geeignet. Für den Transport liefert Asus noch eine passende Tasche mit, die gleichzeitig als Halterung für den Monitor dient. Eine clevere Idee für alle, die auf Reisen auf einen zweiten Monitor angewiesen sind.

USB-C Monitor Asus MB169C+Zwei Nachteile hat das Konzept dann allerdings doch. Anders als bei den üblich USB-C Monitoren wird euer Macbook hier nicht gleichzeitig geladen. Das Gegenteil ist der Fall. Da der Asus MB169C+ ohne externe Stromversorgung auskommt, bezieht er seinen Strom über die USB-C Verbindung vom Macbook und zieht damit den Laptopakku schneller leer.

Zweiter Nachteil ist das fehlende Dock. Der Asus MB169C+ bietet keine extra USB 3.0 Anschlüsse, welche bei solch ein portablen Gerät besonders interessant wären.

Asus hat mit dem MB169C+ ein sehr speziellen USB-C Monitor im Programm, welcher für Vielreisende sehr interessant sein dürfte. Als Hauptmonitor auf dem Schreibtisch ist er allerdings nicht geeignet.

LG 38UC99-W

Der LG 38UC99-W ist groß, sehr groß. Ganze 37,5″ Bildschirmdiagonale bei einer Auflösung von 3850 x 1600 Pixeln wirken schon gigantisch auf dem Schreibtisch. Im 21:9 Kinoformat nimmt das gebogene Display den kompletten Sichtbereich ein. LGs 37,5″ USB-C Monitor ist gemacht zum ablenkungsfreien Arbeiten, Videobearbeitung und schauen von Kinofilmen.

USB-C Monitor LG 38UC99-W

Auch der LG 38UC99-W deckt 99 Prozent des sRGB Farbraumes ab und ist damit ideal für Video- und Fotobearbeitung geeignet. Das breite 21:9 Format bietet gerade bei Videobearbeitungen viel Platz für alle notwendigen Werkzeuge. Leider fehlen aber dadurch in der Höhe auch ein paar Pixel für eine volle 4K Ultra HD Auflösung.

Anders als sein kleiner Bruder hat LG dem 38UC99-W eingebaute Lautsprecher spendiert. Diese lassen sich entweder per USB-C, Audioeingang oder sogar per Bluetooth Streaming betreiben.

Fazit zu aktuellen USB-C Monitoren

Eine große Auswahl an USB-C Monitoren gibt es im Moment noch nicht auf dem Markt. Die etablierten Hersteller haben aber mittlerweile alle mindestens ein Model im Angebot. Auffallend dabei ist, welch unterschiedliche Wege die einzelnen Hersteller einschlagen. Für den Kunden ist das aber nur zum Vorteil, denn für jedes mögliche Anwendungsszenario gibt es bereits jetzt den passenden USB-C Monitor.

Bei der Qualität sind sich dann alle Monitore wieder sehr ähnlich. Bis auf die ungleichmäßige Beleuchtung beim Acer H277HU haben uns bis jetzt alle Modelle überzeugt. Falls man die Anschaffung eines neuen USB-C Monitors plant, gibt es aktuell keinen Grund mehr noch zu warten.